Ernährungspläne

Der Frühling naht, doch die Zusatzpfunde, die man sich über den Winter angefuttert hat, sind noch nicht verschwunden? Zahlreiche Menschen kämpfen mit ihrem Gewicht und probieren dabei eine Diät nach der anderen aus. Frustriert über den Misserfolg wird dann oft noch mehr genascht – ohne, dass man das eigentlich will. Wie kriegt man aber seine Ernährung in den Griff? Und das dauerhaft?

Ein Ernährungsplan für dauerhafte Gewichtskontrolle

Einen Ernährungsplan sollte man sich von einem Experten erstellen lassen

Einen Ernährungsplan sollte man sich von einem Experten erstellen lassen

Weil Diäten in der Regel nur für kurze Zeiträume angesetzt sind, kommt es danach sehr häufig zum berüchtigten Jo-Jo-Effekt. Denn während einer Diät stellt der Körper auf Sparflamme, er fährt den Stoffwechsel herunter und wartet erstmal ab, was geschieht. Selbst wenn man während einer Diät kurzzeitig etwas abnimmt, merkt sich der Körper die Notzeit und speichert fortan lieber etwas mehr ein. Dies ist die Ursache des Jo-Jo-Effekts und der Grund dafür, warum Diäten so oft ihren Zweck verfehlen. Dagegen ist ein effektiver Ernährungsplan umso sinnvoller.

Ein Ernährungsplan bietet eine dauerhafte Möglichkeit zur Gewichtskontrolle, da er nicht nur für einen kurzen Zeitraum, sondern möglichst für eine längere Dauer erstellt wird. Wichtig ist dabei, dass ein Ernährungsplan keine Lebensmittel endgültig streicht, sondern vielmehr regelt, wann was gegessen werden darf. So entfällt die Eigenverantwortlichkeit bei Entscheidungen über den täglichen Essensplan. Wichtig ist außerdem, von wem und wie ein Ernährungsplan erstellt wird. Nimmt man sich die Erstellung des Ernährungsplans selbst vor, kann das leicht nach hinten los gehen. Besser ist es da, sich helfen zu lassen.

Wie wird ein Ernährungsplan erstellt?

Am besten ist es, sich von einem Experten helfen zu lassen. Hier kann zuweilen der Hausarzt der richtige Ansprechpartner sein, doch häufiger empfiehlt sich der Gang zum Ernährungsberater. Diesen kann man sowohl privat konsultieren, als auch mit einer Überweisung vom Hausarzt. Auch die meisten Krankenkassen bieten einen Service an, der dabei hilft, einen ausgewogenen Ernährungsplan zu erstellen. Zusätzlich kann hier gleichzeitig ein an den Ernährungsplan angelehnter Bewegungsplan erstellt werden, sodass die Pfunde purzeln und auch nicht wiederkommen. Sinn ergibt eine Ernährungsumstellung nur, wenn man sie auch auf Dauer durchzieht. Daher sollte man bei der Erstellung eines Ernährungsplans darauf achten, dass er realisierbar ist. Nur dann hält man sich auch daran, was letztendlich zum Erfolg führt. Alternativ gibt es auch unterschiedliche Internetanbieter oder Unternehmen, die einem dabei helfen, einen Ernährungsplan zusammenzustellen. Dabei sollte man jedoch sinnvoll die Kosten und Vorteile abwägen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *