Cerealien für ein gesundes Frühstück

Zu einem gesunden Ernährungsplan gehört ein regelmäßiges Frühstück. Denn bereits das Frühstück liefert zwischen 15 und 20 Prozent der täglichen Kalorienzufuhr. Mit dem Frühstück kann ein ausgeglichener Stoffwechsel erhalten und gesichert werden. Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit ist im Alltag sehr wichtig. Dazu, diese zu fördern oder zu gewährleisten, dient ein ausgewogenes Frühstück.

Cerealien stellen für ein gesundes Frühstück die idealen Energielieferanten dar. Cerealien umfassen Getreide und viele Produkte aus Getreiden wie zum Beispiel knusprige Gereideflakes. Cerealien sind überaus reich an vielfältigen Nährstoffen wie Mineralstoffen, Vitaminen und vor allem Kohlenhydraten.

Cerealien aus Vollkorngetreide enthalten nicht nur viele Mineralstoffe, sondern auch wertvolle Ballaststoffe, die sich im Keim und den Randschichten des Korns befinden. Diese werden bei Vollkornprodukten mit verarbeitet, sodass die unlöslichen und löslichen Ballaststoffe die Darmtätigkeit anregen und sowohl die Verdauung als auch den Cholesterinhaushalt regulieren. Darüber hinaus enthalten Cerealien aus Vollkorn komplexe Kohlenhydrate, die sich langsamer im Körper abbauen lassen, so dass sie nicht so schnell in den Blutkreislauf gelangen. Auf diese Weise bleibt das Sättigungsgefühl länger erhalten als bei normalen Getreideprodukten.

Cerealien wie etwa Hafer verfügen über einen höheren Anteil an essenziellen B-Vitaminen und Eisen. Cerealien decken etwa 20 bis 25 Prozent des menschlichen Bedarfs an Nährstoffen. Da Cerealien gerne mit Milch verzehrt werden, fördert das Cerealien-Frühstück die Aufnahme von Calcium, welches in der Milch enthalten ist.

Viele getreidehaltige Cerealien verfügen von Natur aus über einen geringen Fettgehalt. Das in Cerealien enthaltene Fett ist darüber hinaus ungesättigt, was besonders für den Aufbau von neuen Zellen relevant ist. Um die niedrige Fettaufnahme zu erhalten, sollten Cerealien mit fettarmer Milch (1,5 Prozent) oder fettarmen Joghurt kombiniert werden.

Mittlerweile werden Cerealien glutenfrei und mit einem sehr niedrigen Salzgehalt hergestellt. Glutenfreie bekommt man z. B. bei Ceralia. Der Salzgehalt dieser Getreideprodukte liegt unter 5 Prozent des täglichen Bedarfs an Salz. Des Weiteren enthalten Cerealien auch nicht mehr Zucker als klassische Brotsorten.

Cerealien sind besonders gesund, weil sie über eine hohe Nährstoffdichte verfügen und den Körper mit viel Energie versorgen, ohne ihn mit zu vielen Kalorien zu beliefern. So sind Cerealien Bestandteil einer gesunden Ernährung. Idealerweise genießt man Cerealien zum Frühstück. Die Vielfalt dieser Produkten lässt nie Langeweile aufkommen und gewährleistet dabei einen perfekten und gesunden Start in den Tag.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *