Almased – Trinken und abnehmen

Das Diätmittel Almased hat schon vielen Menschen beim Abnehmen geholfen. Laut dem Hersteller soll es den Stoffwechsel aktivieren und dadurch eine erhöhte Fettverbrennung bewirken, ohne dass dabei die Muskulatur angegriffen wird. Almased besteht hauptsächlich aus Eiweiß, welches sehr hochwertig und leicht verdaulich sein soll. Inhaltlich betrachtet besteht es aus Soja, Milch (probiotischer Joghurt) und Honig-Enzymen. Es soll für ein anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen und vier Stunden satt machen, dabei hat es einen Portionsnährwert von ca. 230 kcal. Almased soll die meisten wie wichtigen Nährstoffe und zusätzlich noch zellschützende, sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Das soll dazu führen, dass der Stoffwechsel auch außerhalb der Diät aktiv bleibt. Zudem soll das Mittel dafür sorgen, dass Blutwerte wie der Cholesterinwert oder der Blutzuckerspiegel auf einem gesunden Level bleiben. Das Immunsystem soll gestärkt und das Gefühl von Vitalität gesteigert werden.

Almased bietet drei Arten der Unterstützung beim Abnehmen an. Das erste Konzept nennt sich “Planfigur”. In den ersten drei Tagen, der Startphase, ernährt man sich ausschließlich von drei Mahlzeiten Almased, zusätzlich muss viel Wasser getrunken werden. Die einzig erlaubte Abwechslung ist Gemüsebrühe. Ab dem vierten Tag darf man täglich eine feste Mahlzeit zu sich nehmen, morgens und abends wird weiter das Mittel getrunken. Diese Phase nennt sich Reduktionsphase, hier verliert man Gewicht. Ab Tag 8 dürfen nun zwei Mahlzeiten morgens und mittags gegessen werden, dann abends Almased. Dies nennt man die Stabilitäts-Phase. Nach dem 11. Tag darf man wieder drei feste Mahlzeiten zu sich nehmen, zusätzlich sollte weiter einmal Almased am Tag getrunken werden. Das ist die Phase “Leben”. Diese Phase dauert noch bis zum 14. Tag, danach ist die Kur vorbei. Man kann auf Wunsch aber alle Phasen verlängern. Zusätzlich zum Pulver gibt es auch ein Rezeptbuch mit passenden, kalorienarmen Rezepten während der Kur. An kalorienarmes Essen muss sich natürlich gehalten werden, um einen optimalen Erfolg zu erreichen. Dazu gehören viel Obst und Gemüse, auf Süßigkeiten und fettige Kost sollte während der Diät natürlich verzichtet werden.

Die zweite Idee ist der “Bikini-Notfall-Plan”, auch “Turbo-Diät” genannt. Diese dauert ebenfalls zwei Wochen, jedoch besteht sie nur aus einer Woche Startphase und einer Woche Reduktionsphase. Hier wird besonders schnell besonders viel abgenommen.
Die dritte Anwendungsmethode für Almased ist das Flüssigfasten. Dabei kann eine Heilfastenkur mit Almased verbunden werden, die Firma stellt dafür einige Rezepte vor in die man das Mittel einbringen kann.
Almased ist auch für Diabetiker geeignet, denen es ja durch den ständig erhöhten Blutzuckerspiegel oft noch schwerer fällt Gewicht zu verlieren. Dadurch, dass der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme sinkt, kann schneller ein Abnehmen erreicht werden.
Preislich betrachtet liegt Almased noch unter dem Durchschnitt anderer Abnehmmittel. Der Preis für eine Dose beläuft sich auf knappe 20 Euro, die dann ungefähr einen Monat hält. Geld, das man für solch gute Ergebnisse natürlich gerne ausgibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *